Was tun mit alten Fotoalben?

Hier findet sich zur Abwechslung mal was schöngeistiges, was zum nachdenken und alles das, was den Kopf anstrengt ohne in Mathe auszuarten...
Antworten
Dietmar Eichhorn
Ehrenforscher 3. Ranges
Ehrenforscher 3. Ranges
Kleiner Moderator
Beiträge: 2309
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 20:21
Postleitzahl: 08523
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 26. Nov 1984
Wohnort: 08523 Plauen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Dez 2017 05 21:28

Was tun mit alten Fotoalben?

Hallo,

mal eine Frage: wie handhabt ihr es mit (geerbten) Fotoalben?

Hintergrund meiner Frage ist, dass ich als fast Einziger der Sippe alles Alte aufhebe (Jaja, auch meine Frau :-) ). Somit haben sich auch Fotoalben meiner Mutter, meiner Tante usw. eingefunden, die mir mittlerweile ziemlich Platz wegnehmen.
Ich scheue mich aber, sie einfach wegzuwerfen.

Was also tun? Habt ihr Tipps?
Meine 8 Hauptlinien: Eichhorn, Neßler, Groß, Heckert, Hüttel, Otto, Oertel(Ertl), Rambach
Der Didi
Bild

Uwe Weigel
Ehrenforscher 6. Ranges
Ehrenforscher 6. Ranges
Administrator
Sponsor und Ehrenmitglied
Beiträge: 8470
Registriert: Sa 1. Mär 2008, 07:00
Postleitzahl: 66687
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 1. Mai 1997
Wohnort: 66687 Wadern-Dagstuhl, Saarland
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Dez 2017 06 08:01

Re: Was tun mit alten Fotoalben?

Ich habe auch viele alte Fotos geerbt. Diese digitalisiere ich nach und nach und versuche die Personen darauf zu identifizieren.

Zum einen habe ich damit eine "Sicherung" der alten Bilder.
Zum zweiten kann ich mir damit teilweise Details herausziehen, z.B. einzelne Personen.
Zum dritten werde ich diese später in einem Fotobuch verarbeiten.
Zum vierten die Bilder auf meinem Stammbaumprogramm einarbeiten.

Die Alben selber werde ich aber auf Fall der Vernichtung zuführen, sondern trocken und lichtgeschützt auf dem Dachboden lagern.
MfG Uwe

***********************************

In einer friedlichen Familie kommt das Glück von selber
(aus China)

Wer seinen eigenen Stammbaum in eine Datenbank eintragen möchte, findet hier die Möglichkeit dazu (DATENPOOL)


War die Antwort hilfreich oder hat euch der Beitrag gefallen, nutze diesen Button im Beitrag: 2433



Booking.com

StephanWiegert
Ehrenforscher 3. Ranges
Ehrenforscher 3. Ranges
Sponsor und Ehrenmitglied
Beiträge: 2486
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 17:07
Postleitzahl: 66679
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 1. Jan 1995
Wohnort: Losheim am See
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Dez 2017 17 10:36

Re: Was tun mit alten Fotoalben?

Hallo in die Runde,

ich habe schon vor Jahren angefangen alles zu digitalisieren (teilweise selbst). Die Originale, vor allem bei alten Fotos, kann ich einfach nicht in den Müll tun. Ich sammele alles in Schuhkartons und da habe ich schon ein echtes Archiv. Allerdings auch einen Extra-Raum in meinem Keller. Also Original-Fotos, Urkunden, Bücher usw. Das Digitalisieren ist eine feine Sache, doch wer weiß, was die Zukunft bringt und da sind die Originale evtl. noch mal wichtig.
Dann gibt es ja auch Dinge, die man nicht digitalisieren kann, wie Orden oder alte Besitztümer von Vorfahren. Da ist es meiner Meinung nach sinnvoll es im Haus irgendwie schmuckvoll aus- bzw. aufzustellen. ich habe z.B. einen großen Schrank mit Glaselement davor, wo ich alte geerbte Fotokameras ausstelle, mit diversen andern Utensilien. Warum nicht sichtbar machen. Wenn wir ALLES einlagern ist das zwar schön, aber hat für niemanden einen Reiz. Also mache ich (was eben geht) auf meine Weise sichtbar. Auch wenn man meinen Treppenflur hochschreitet, sieht man die Ahnen in alten Bildrahmen dort hängen (also die Fotos). :lol:
Muss aber letztendlich jeder für sich entscheiden.
Das wir bei unserem Hobby allerdings ein Stück Sammler und Jäger sind, finde ich normal. Ebenso, wie nichts wegschmeißen zu können.
Noch ein Hinweis, wenn man sich mal wieder Gedanken darüber macht, was mit dem Ganzen passiert, wenn wir nicht mehr sind und Angst davor haben, dass alles auf dem Müll landet: Zu Lebzeiten schriftlich festhalten, dass all das Material an eine genealogischen Verein o.ä. gehen soll. Habe ich schon einige Male erlebt. So entstehen kleine Museen und die Nachwelt hat was davon.
Viele Grüße aus Losheim am See sendet, Stephan

Michaela Hey
Generation-Mama/ Papa
Generation-Mama/ Papa
Beiträge: 225
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 09:09
Postleitzahl: 67433
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 1. Jan 2005
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstrasse
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline
Dez 2017 27 13:05

Re: Was tun mit alten Fotoalben?

Wir haben alte Bilder aussortiert, die wo mir wichtig sind habe ich reproduzieren lassen, ein paar sind nun in einem grösseren Bilderrahmen und hängen in meinem Arbeitszimmer
Digitalisieren werde ich auch noch - dann hat man 2. Optionen immer griffbereit
Leider hab ich niemanden mehr der mir bei so mancher Personenbestimmung auf so manchen Bildern helfen kann,hab halt "zu Spät" mit der Ahnenforschung angefangen..nun komm ich bei meinen Urahnen nciht weiter...na, kommt Zeit -kommt Rat...

Andere Erinnerungsstücke sind auch noch im Besitz z B. Hochzeitsbibel meiner Grosseltern, Pfeife vom Ulanerregiment wo auf dem Pfeifenkopf alle Soldaten-Namen drauf stehen,eine Gedenkmünze von Wilhelm I. usw...

Da mach ich mir schon so meine Gedanken-was wird aus all den Sachen,wenn ich mal nicht mehr bin ???
----------------------
liebe Grüsse von Michaela
__________________________________________________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum
Ich suche nach Hauptlinien: Nickerl, Hey, Seckler, Mast
nach Orten/Gegenden:Neustadt/Weinstrasse, Mussbach/Pfalz, Leonberg/Eltingen, Talheim/Heilbronn, Brüx und Umgebung

Jan Escholt
Ehrenforscher 1. Ranges
Ehrenforscher 1. Ranges
Kleiner Moderator
Sponsor und Ehrenmitglied
Beiträge: 1212
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 16:41
Postleitzahl: 49328
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 1. Jul 1989
Wohnort: 49328 Melle
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Dez 2017 27 16:03

Re: Was tun mit alten Fotoalben?

Ich kann nur das bestätigen, was schon geschrieben worden ist. Scannen. Und einlagern. Aber trocken und kühl! Ich habe leider auch Kartons mit Bildern geerbt, wo die Bilder dermaßen zusammen backen, das man die nicht mehr zerstörungsfrei auseinander bekommt. Das ist hier um so ärgerlicher als das die eben noch nicht gescannt sind. Die sind also unwiederbringlich verloren.

Wichtig ist auch, die so früh wie möglich durch zu gehen. So lange noch irgend wer lebt, der die Personen und Orte darauf identifizieren kann. Was nützt es, die schönsten alten Bilder zu haben wenn man keine Ahnung hat, wer die Personen sein sollen oder zu welchem Anlaß die aufgenommen worden sind. Also nicht die Alben auf dem Dachboden verstauen in der Hoffnung, das man schon irgendwann Zeit dafür haben wird. "Irgendwann" ist sehr sicher zu spät.

Jan
Entwickler von Familienbuch 6.0.
Sonderkonditionen für Mitglieder des Ahnenforums.

Michaela Hey
Generation-Mama/ Papa
Generation-Mama/ Papa
Beiträge: 225
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 09:09
Postleitzahl: 67433
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 1. Jan 2005
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstrasse
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Status: Offline
Dez 2017 27 17:22

Re: Was tun mit alten Fotoalben?

Hallo Jan

gebe dir vollkommen recht - von wegen "nicht all zu lang warten" mit dem Durchsichten.
Ich war halt noch zu jung um mich um solche Sachen zu kümmern und als ich endlich Lust bekam nach meinen Ahnen zu forschen--tja, da waren die Meisten der "Alten" schon tot...3 starben allein Ende der 80er innerhalb von 6 Wochen--das war ein ganz grosser Schock für alle in der Familie.

Gott sei Dank kann mir keiner die lebendigen Erinnerungen an Urgrosseltern, Urgrosstante,Grosstanten/Onkels usw...nehmen -- weit liegen die Zeiten zurück wo ich sie alle noch erleben durfte und ich bin sehr dankbar dafür...


wünsche allen die heute noch hier reinschauen - einen schönen Abend
----------------------
liebe Grüsse von Michaela
__________________________________________________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum
Ich suche nach Hauptlinien: Nickerl, Hey, Seckler, Mast
nach Orten/Gegenden:Neustadt/Weinstrasse, Mussbach/Pfalz, Leonberg/Eltingen, Talheim/Heilbronn, Brüx und Umgebung

Antworten