"AUSHEBUNG" in Archiven auch ein milit. Begriff

Antworten
Hans Kühnling
Ehrenforscher 2. Ranges
Ehrenforscher 2. Ranges
Sponsor und Ehrenmitglied
Beiträge: 1812
Registriert: Di 2. Dez 2008, 23:06
Postleitzahl: 67269
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 1. Jan 1986
Wohnort: 67269 Grünstadt
Danksagung erhalten: 23 Mal
Status: Offline
Dez 2010 01 12:29

"AUSHEBUNG" in Archiven auch ein milit. Begriff

Hallo,

auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Herrn möchte ich den oben benannten Begriff versuchen zu erklären. ::kaputtlach::

Aushebung (in Archiven)

hierunter versteht man das holen von vorab bestellten Archivalien aus dem Magazin in den Benutzer-/Lesesaal eines Archivs durch Angestellte des Magazins.

In größeren Archiven wird dies meist nur zu bestimmten Uhrzeiten vorgenommen, dies hat nichts mit den Öffnungszeiten des Archivs zu tun.
Es gibt in diesen Archiven feste Termine (z.B. 3 bis 4 mal am Tag zu bestimmten Uhrzeiten) aber auch teils feste Zeiträume (von x Uhr bis y Uhr wird ausgegeben), in denen dann die bis dahin eingegangenen Bestellungen bearbeitet werden und die Archivalien dann an die Nutzer im Benutzer-/Lesesaal ausgegeben werden. Oft enden die Aushebungen am frühen Nachmittag und müssen bis zur Schließung zurück gegeben werden.

Info:
z.B.:
LA Speyer, Stadtarchiv Mannheim, LA Saarland haben Aushebungszeiten
die Stadtarchive Worms, Kaiserslautern, Bad Dürkheim, Frankenthal, Ludwigshafen, Archiv der PRFK Ludwigshafen (nur Donnerstag 14-18 Uhr), der GFW/BSW im Hpt.-Bahnhof Ludwigshafen haben keine Aushebungzeiten, dort erfolgt die Aushebung nach Bedarf. Vorher anrufen.

Die Kenntnis der Aushebezeiten ist daher für die Planung eines Archivbesuchs sinnvoll, m.E. sogar unbedingt nötig.

Aushebung (historischer Begriff - Konskription)

Die Aushebung der gemusterten männlichen Bevölkerung eines Gebietes zum Wehrdienst heißt Konkription. Die Aushebung wurden in Konskriptionslisten (Musterungslisten) erfasst.

Sie wurde 1771 in Österreich-Ungarn eingeführt und bestand bis vor dem 1. Wk. Eine Loskaufung vom Wehrdienst war möglich durch Stellung eines Ersatzes (Stellvertreter für den Dienst) möglich.

Zu dieser Zeit wurde dann auch die Durchnummerierung der örtlichen Wohnhäuser eingeführt um die Wehrplichtigen lückenlos erfassen zu können.

Da die Nummerierungen oft wahllos durchgeführt wurden, später dann mehrmals verändert wurden ist es schwirig die Wohnstätten in der damaligen Zeit nachzuvollziehen und erst mit Einführung der Straßennamen und die verbundene Nummerierung (im 20. Jht.) konnte das Problem (für uns FF) lösen.

Ich hoffe es ist verständlich !

vG
Hans

Uwe Weigel
Ehrenforscher 6. Ranges
Ehrenforscher 6. Ranges
Administrator
Sponsor und Ehrenmitglied
Beiträge: 8497
Registriert: Sa 1. Mär 2008, 07:00
Postleitzahl: 66687
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 1. Mai 1997
Wohnort: 66687 Wadern-Dagstuhl, Saarland
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:
Status: Offline
Dez 2010 01 13:44

Re: "AUSHEBUNG" in Archiven auch ein milit. Begriff

Hallo Hans,

vielen lieben Dank für diese doch sehr verständliche und ausführliche Erklärung.

Wie du siehst, bin ich nun auch wieder etwas klüger und habe nun etwas gelernt.

Ich hoffe, das es auch anderen hilft. (PS @ alle: scheut euch nicht Fragen zu fragen, denn nur so bekommt man antworten)
MfG Uwe

***********************************

In einer friedlichen Familie kommt das Glück von selber
(aus China)

Wer seinen eigenen Stammbaum in eine Datenbank eintragen möchte, findet hier die Möglichkeit dazu (DATENPOOL)


War die Antwort hilfreich oder hat euch der Beitrag gefallen, nutze diesen Button im Beitrag: 2433



Booking.com

Birgit Sosson
Generation-Student
Generation-Student
Beiträge: 156
Registriert: Fr 26. Dez 2008, 23:42
Postleitzahl: 66482
Land: Deutschland
Ahnenforschungsbeginn: 3. Jun 1998
Wohnort: Royal Deux Ponts
Status: Offline
Dez 2010 01 22:12

Re: "AUSHEBUNG" in Archiven auch ein milit. Begriff

Hallo Hans!

Da hätte ich nächste Woche im LA Speyer schön blöd aus der Wäsche geschaut. Ich habe mir bereits einige Signaturen zum Ausheben vorgemerkt.


::blönd::


Vielen Dank für die Info!


Birgit.

Antworten